• Glycerin

Glycerin

Charakteristische Eigenschaften

  • Hygroskopische Eigenschaften
  • Leicht antimikrobiell

Anwendungsbereiche

Lebensmittel

  • Glycerin wird zur Extraktion von Naturstoffen und zum Süßen von Getränken verwendet
Ansprechpartner
Dennis Torbeck

Dennis Torbeck
Fon: +49  421 5239-46396
Fax: +49  421 5239-46301
E-Mail


Kosmetik

  • Durch die stark hygroskopischen Eigenschaften feuchtigkeitsspendende Wirkung
  • Stabilisierung der Barrierefunktion und Erhöhung der Hautelastizität
  • Häufige Verwendung in Hautpflegemitteln wie Handcremes oder Lotionen
  • Konservierende Wirkung
Ansprechpartnerin
Barbe Volbert

Barbe Volbert
Fon: +49  421 5239-46331
Fax: +49  421 5239-46376
E-Mail


Pharma

  • Verwendung als Laxans zur rektalen Anwendung
  • In chemisch veränderter Form wird Glycerin als Medikament z.B. zur Behandlung von Herzerkrankungen verwendet
  • Verwendung als Weichmacher bei der Tablettenherstellung
  • Anwendung als Lösungsmittel bei der parenteralen Ernährung
Ansprechpartner
Juri Davidoff

Herr Juri Davidoff
Fon: +49 421 5239-46389
Fax: +49 421 5239-46287
E-Mail


Veterinär/Tierernährung/Tierpflege

  • Glycerin eignet sich als Zusatz zu Futtermitteln für Wiederkäuer, Schweine und Hühner
Ansprechpartner
Arne Schwoge

Arne Schwoge
Fon: +49  421 5239-46333
Fax: +49  421 5239-46375 
E-Mail


Hintergrund

Glycerin wird aus diversen pflanzlichen Ölen und Fetten durch Spaltung des Fettes gewonnen. Glycerin wurde 1779 von dem schwedischen Apotheker und Chemiker Scheele entdeckt. Der süße Geschmack und die Viskosität führen zu seinem Namen, der vom griechischen glykys (süß) und vom lateinischen cera (Wachs) stammt.

Sie suchen eine bestimmte Qualität? Bitte sprechen Sie uns an!