• Maiskeimöl

Maiskeimöl

Charakteristische Eigenschaften

  • Das Fettsäurespektrum ist geprägt durch Linolsäure (C18:2), Ölsäure (C18:1) 
    und Palmitinsäure (C16:0)
  • Hoher Anteil an Phytosterolen
  • Reich an natürlichem Vitamin E

Anwendungsbereiche

Lebensmittel

  • Herstellung von Margarine, Mayonnaise, Diät- und Babynahrung
  • Verwendung als Salatöl, zum Frittieren und Braten
Ansprechpartner
Dennis Torbeck

Dennis Torbeck
Fon: +49  421 5239-46396
Fax: +49  421 5239-46301
E-Mail


Kosmetik

  • Herstellung von Seifen, Haarpflegemitteln, Gesichts- und Körperpuder
Ansprechpartnerin
Barbe Volbert

Barbe Volbert
Fon: +49  421 5239-46331
Fax: +49  421 5239-46376
E-Mail


Pharma

  • Verwendung zum Umhüllen von Tabletten und Pillen
  • Trägerstoff für Immunsuppressiva und Injektionen
  • Bestandteil topischer Formulierungen
Ansprechpartner
Juri Davidoff

Herr Juri Davidoff
Fon: +49 421 5239-46389
Fax: +49 421 5239-46287
E-Mail


Veterinär/Tierernährung/Tierpflege

  • Verwendung in Tierfutter
  • Bestandteil von veterinärmedizinischen Impfstoffen
Ansprechpartner
Arne Schwoge

Arne Schwoge
Fon: +49  421 5239-46333
Fax: +49  421 5239-46375 
E-Mail


Technik

  • Rohstoff für Schmierstoffe und Lederpflegemittel
  • Verwendung in der Produktion von Insektiziden, Farben- und Lackersatzstoffen sowie Anti-Rostmittel und Textilien
Ansprechpartner
Arne Schwoge

Arne Schwoge
Fon: +49  421 5239-46333
Fax: +49  421 5239-46375 
E-Mail


Hintergrund

Maiskeimöl wird aus dem fetthaltigen Keim des Maiskorns gewonnen. Die einjährige, bis zu 2,5 Meter hohe Maispflanze (Zea mays) gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae). Die Maiskeime enthalten 30 bis 40 % fettes Öl. Ursprünglich stammt Mais aus Mittel- und Südamerika, das Hauptanbaugebiet liegt heute in Nordamerika.

Sie suchen eine bestimmte Qualität? Bitte sprechen Sie uns an!